Was ist Veganismus?

Veganismus bezeichnet eine moralische Einstellung, die sich dagegen ausspricht, nicht-menschliche Tiere auszubeuten oder ihnen anderweitig zu schaden. Dies beinhaltet unser direktes Handeln, wie Jagen oder Fischen, aber auch unser Konsumverhalten, das sich auf viele weitere nichtmenschliche Tiere auswirkt. Nicht-menschliche Tiere werden fortlaufend getötet und leiden in landwirtschaftlichen Betrieben und Schlachthäusern. Dies geschieht, weil es eine Nachfrage nach tierischen Produkten gibt, vor allem nach Lebensmitteln. Veganismus bedeutet, diese Produkte nicht zu konsumieren, damit nichtmenschlichen Tieren durch deren Herstellung kein Leid zugefügt wird.

Kern des Veganismus ist die moralische Berücksichtigung aller fühlender Lebewesen. Vegan lebende Menschen sehen alle fühlenden nichtmenschlichen Tiere als Individuen, die wir respektieren sollten, nicht als Objekte, die zu unserem Gebrauch da sind.

 

Die Verbindung herstellen

Der Veganismus verbreitet sich immer stärker, da mehr Menschen erkennen, dass sie durch das Weglassen oder Ersetzen von tierischen Produkten durch leidfreie Alternativen helfen können, das Leid und den Tod von nichtmenschlichen Tieren zu verhindern. Außerdem kommt es durch die Ausbreitung des Veganismus zu einer Abnahme des Speziesismus, einer Einstellung, die nichtmenschliche Tiere aufgrund ihrer Spezieszugehörigkeit diskriminiert.

In unserem hektischen Leben ist es leicht, die Verbindung zwischen unserer Art zu leben und den Auswirkungen auf andere zu übersehen. Aber würden wir diese Praktiken auch akzeptabel finden, wenn wir an Stelle der nichtmenschlichen Tiere wären? Wenn wir wüssten, dass wir als Schweine oder Hühner geboren werden könnten, würde wahrscheinlich niemand von uns eine Welt akzeptieren, in der nichtmenschliche Tiere eingesperrt und für Nahrung getötet werden.

Wir sollten auch nicht vergessen, dass unsere Gesellschaft einige nichtmenschliche Tiere anders behandelt als andere. Ist es gerecht, Tiere wie Hunde und Katzen zu schützen und andere, die genauso leiden, zu ignorieren? Die meisten von uns würden die Misshandlung von Hunden nicht tolerieren. Kann es dann richtig sein zu akzeptieren, was mit anderen Tiere in landwirtschaftlichen Betrieben und Schlachthöfen passiert?

 

Es gibt jede Menge Alternativen

Immer mehr Menschen entschließen sich dazu, tierische Lebensmittel durch gesunde und leckere Alternativen zu ersetzen. Durch all die Möglichkeiten, die wir haben, ist es leichter als je zuvor, uns für pflanzliche statt tierische Produkte zu entscheiden.

In Lebensmittelgeschäften und Supermärkten können wir aus einer großen Anzahl pflanzlicher Lebensmittel zu erschwinglichen Preisen wählen, wie zum Beispiel Kichererbsen, Bohnen, Linsen, Nudeln, Reis, Getreide, Gemüse, Früchte, Samen und Nüsse. Tofu, Soja sowie Gemüse-Burger und -Nuggets sind zunehmend erhältlich. Außerdem ist auch vegane Milch, die aus verschiedenen Getreidesorten, Bohnen und Samen, wie zum Beispiel Soja, Reis, Hafer und Hanf hergestellt wird, schon zunehmend verfügbar. Auch veganer Joghurt, Käse und Eiscreme werden immer beliebter.

Was bestellt man als Veganer*in beim Restaurantbesuch mit der Familie? Gerichte mit Reis, Nudeln, Salat, Pilzen und Kartoffeln gibt es in fast jedem Restaurant und sie können oft leicht adaptiert werden, wenn sie nicht bereits vegan sind. Außerdem gibt es unter anderem in chinesischen, thailändischen, nahöstlichen, indischen, äthiopischen und italienischen Restaurants leckere Gerichte, die von vornherein frei von tierischen Produkten sind.

Außerhalb von Supermärkten und Restaurants gibt es andere, noch einfachere Dinge, die wir tun können, um nicht zur Ausbeutung von nichtmenschlichen Tieren beizutragen. Beim Kauf von Kleidung zum Beispiel können wir Alternativen zu Pelz, Leder, Wolle und Federn wählen. Uns stehen viele alternative Materialien zur Verfügung, wie Baumwolle, Hanf, Polyester und Mikrofaserstoffe, die nicht tierischen Ursprungs sind. Das Angebot an Freizeitaktivitäten, bei denen keine nichtmenschliche Tiere ausgebeutet werden, ist enorm. Anstatt zu jagen, zu angeln oder zu Tiershows zu gehen, können wir zum Beispiel wandern, ins Kino gehen und Zirkusse ohne nichtmenschliche Tiere besuchen.

 

Eine Ernährungsweise, die für uns alle geeignet ist

Die Academy of Nutrition and Dietetics (die größte Vereinigung von Ernährungswissenschaftler*innen und Ernährungsberater*innen weltweit) hat bestätigt, dass eine vegane Ernährung in allen Lebensphasen gesund ist. Dies zeigt auch die Tatsache, dass Millionen von Menschen bereits gut und gesund ohne tierische Produkte leben. Mit der eigenen Entscheidung, wie man sich ernährt, kann man effektiv zu einer gerechteren Welt für alle fühlenden Wesen beitragen.

Wir können alle auf eine ethische Weise leben, indem wir uns entscheiden, vegan zu leben. Werden auch Sie einer jener Menschen, die nichtmenschliche Tiere durch ihre Ernährungsweise unterstützen und verteidigen.